Burg Schwalenberg
Schieder-Schwalenberg

Um das Jahr 1225 wurde die Burg von Graf Volkwin III. von Schwalenberg als „Oppidium Sualanberg“ erbaut. Die Grafen von Schwalenberg waren als berüchtigte Raubritter bekannt.

burg_schwalenberg_1Nach dem Tod des letzten Grafen von Schwalenberg verfiel die Burg; besonders ab Beginn des 18. Jahrhunderts immer mehr. Ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert bis ca.1900 wurde das Gebäude als Kornspeicher und der Keller als Gefängnis benutzt. In den Jahren 1911-1913 wurde die Burg als Paragialsitz für die Prinzessin Friederike zur Lippe genutzt. In den Jahren nach der Weimarer Republik war hier ein Müttergenesungswerk ansässig. Um 1945 wurden die Räumlichkeiten unter Heinrich Drake in ein evangelisches Kindererholungsheim gewandelt. Dies blieb so bis ins Jahr 1963. 1964 wurde die Stadt Schwalenberg Eigentümer der historischen Anlage.

burg_schwalenberg_2Ab dem Jahr 1960 wurden die Räumlichkeiten der Burg mit der exponierten Lage und dem fantastischen Ausblick auf die Umgebung für einen Restaurant- und Hotelbetrieb hergerichtet. In den folgenden Jahren wurden diese dann immer mal wieder so genutzt, zeitweilig standen sie aber auch leer. Im Jahr 2017 erfolgte ein Eigentümerwechsel. Ab dem Jahr 2018 wurden Räumlichkeiten innerhalb der Burg als Ferienwohnungen umgebaut.

Adresse:
Burg Schwalenberg
Burg 2
32816 Schieder-Schwalenberg

weitere Informationen wie z.B. Öffnungszeiten des Restaurants unter:
http://www.burg-schwalenberg.de

weitere Informationen:
http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/ebidat.pl?id=2495


Karte / Anfahrtsbeschreibung / GPS-Koordinaten