Eselstein
Detmold

Am Ötternbach liegt der „Eselstein“. Dieses Naturdenkmal ist der zweitgrößte Stein seiner Art im Kreis Lippe. Er wurde nach der Eiszeit von Gletschern hier hinterlassen. Rund 500m vom „Eselstein“ entfernt befindet sich am Südhang des alten Werreufers eine steinzeitliche Fundstelle, die in regelmäßigen Intervallen in Verbindung mit dem Lippischen Landesmuseum begangen wird. Wie der „Eselstein“, der auch unter den Namen Eikerstein oder Eigster bekannt ist zu seinem Namen kam, ist leider nicht eindeutig dokumentiert. Direkt an dem Granitblock befindet sich eine Tafel mit weiteren Informationen zu diesem Naturdenkmal.

eselstein_1Die Stelle am „Eselstein“ wurde lange Jahre von Einheimischen zur Überquerung der Ötternbachs genutzt , um den Sonntagsgottesdienst in der Kirche in Heiden zu besuchen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.heimatverein-jerxen-orbke.de/

Karte / Anfahrtsbeschreibung / GPS-Koordinaten



Sie können nicht bis unmittelbar vor den Eselstein fahren. Nehmen Sie sich etwas Zeit und gehen Sie von der Klüter Straße aus über einen kleinen Feldweg zu dem Stein.