Berlebecker Heimatlied

Auf der Liedtafel ist zu lesen :

Wo √ľberm Tal die Adler kreisen
wo man singt die schönsten Weisen
wo die Falkeburg still gr√ľ√üt
und die Berlebecke fließt
gr√ľ√üe ich viel tausendmal
dich schönes Berlebecker Tal

Wo dort am Hang die Eichen ragen
wo die Nachtigallen schlagen
wo der Quell bricht durchs Gestein
die Heide bl√ľht im Sonnenschein
gr√ľ√üe ich viel tausendmal
dich schönes Berlebecker Tal

Wo lieb und treu sich eng vereinen
wo ich gl√ľcklich mit den Meinen
wo schon meine Wiege stand
möcht ich ruhn am Bergeshang
dann sei so zum letzten Mal
gegr√ľ√üt von mir du sch√∂nes Tal.

Text: Fritz Menzel

( gesichtet am Eingang der Adlerwarte Berlebeck )

Aufnahmeort

Lade ...

Werbung

Zufallsbild