Fürstenallee
Schlangen

Von Detmold aus kommend, erreichen Sie die Fürstenallee über die Gauseköte. Kurz vor dem Kreuzkrug finden Sie übrigens am Straßenrand noch einen alten Meilenstein aus Sandstein. Die Fürstenallee schließt sich unmittelbar an die Gauseköte an und führt auf ca. 2,5km bis in den Ort Schlangen hinein. Ein Teil der Bäume sind ca. um das Jahr 1750 gepflanzt worden. Anlass war, dass im nahgelegene Jagdschloss Oesterholz damalige Prominenz den Grafen Simon VI. zur Lippe besuchte. Er wollte eine repräsentative Zufahrt zum Jagdschloss haben.

fuerstenallee_schlangen_1Der alte und mächtige Baumbestand ist ein in dieser Form einzigartiges Natur- und Kulturdenkmal im Raum Lippe. Ab 2009 wurden neue Bäume dem historischen Verlauf entsprechend gepflanzt. Vom Parkplatz am Haverkampsee können Sie einen Rundwanderweg wählen, der Sie an traumhafte Ecken der Fürstenallee führt.

>>> Wanderung entlang der Fürstenallee

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fürstenallee_(Kreis_Lippe)

Karte / Anfahrtsbeschreibung / GPS-Koordinaten