Am Luhbachweg im Kalletal
GPS Tour / Länge 8,0km

An der Hauptstraße in Langenholzhausen ist der Start- und Endpunkt der rund 8km langen Rundwanderung. Zunächst biegen wir von der Hauptstraße ab und gehen in die kleine Straße an der sehenswerten, denkmalgeschützten Kirche vorbei. Danach halten wir uns wieder rechts und überqueren die Landstraße. Schräg gegenüber geht ein Weg hoch in die Felder hinein. Schon bald genießen wir die schöne Aussicht über Langenholzhausen und das umliegende Lipperland. Bei guter Witterung geht der Blick auf dieser Runde weit über das Lipperland hinaus bis zur Porta Westfalica. An dem von Obstbäumen gesäumten Weg gehen wir weiter bergauf in den Wald hinwein.

banner-luhbachweg-kalletal Hier bewegen wir uns durch einen schönen Hohlweg hindurch bis zur Quelle der Luhe. Dort stoßen wir auf eine Infotafel. Auf dieser lesen wir, dass die Luhequelle ganzjährig sauberes und kalkhaltiges Wasser liefert. Das Wasser versickert nach einigen Metern bereits wieder und kommt erst im Bereich der Osterkalle wieder zu Tage. Kurze Zeit später überqueren wir wieder die Landstraße, gehen einige Meter am Seitenstreifen entlang, bevor wir linker Hand wieder hoch in den Wald abbiegen. Hoch geht´s auf den Habichtsberg, der die letzte Erhöhung auf unserer Rundwanderung ist. Sobald wir auf der anderen Seite des Berges den höchsten Punkt überwunden haben, blicken wir schon wieder auf die Ortschaft Langenholzhausen. Auf den letzten Metern im Dorf überqueren wir noch die geschichtsträchtige Paulinenbrücke, die im Jahr 1819 ihren Ursprung hat und im Auftrag von Fürstin Pauline erstmalig erbaut wurde. Der Weg kann auch ohne GPS Gerät gegangen werden. Die Wegmarkierung ist ein großes L auf schwarzem Grund; gut erkennbar und in regelmäßigen Abständen sichtbar.

Karte / Wegführung / Höhenprofil