Soleweg Südroute
GPS Tour / Länge 33,3km

Kurzbeschreibung:
Die teilweise bergige Radtour führt vom Wanderparkplatz Loose in Bad Salzuflen durch den reizvollen Landschaftspark. Auf dem weiteren Weg verlassen wir das Lipperland am Rande bei Bad Salzuflen/Lemgo und fahren entlang am NSG Kleiner Selberg Richtung Bad Senkelteich. Vorbei am Waldfreibad Vlotho-Valdorf geht die abwechslungsreihe Fahrt weiter, geprägt durch die vielfältige Landschaft. Der Weg verläuft insgesamt auf überwiegend asphaltierten Nebenstraßen und ausgewiesenen Radwege, die uns zurück zum Parkplatz führen.

banner-soleweg-suedroute weitere Infos:
Der Wanderparkplatz an der Loose eignet sich ideal als Start- und Endpunkt für diese Runde. Wer mag kann im Anschluss noch eine Runde Minigolf auf der direkt am Parkplatz befindlichen Minigolfbahn spielen. Wir starten jedoch auf dem Radweg Richtung Landschaftsgarten. Unterwegs folgen wir stets der Beschilderung Soleweg. Über eine Holzbrücke hinweg geht es durch den Wald bis wir die Extersche Straße überqueren und in den Landschaftsgarten fahren. Mehrere Wanderbänke laden auf dem Weg entlang der Salze zu einer Pause ein. Kurze Zeit später gelangen wir zum Wildgehege. Neben vielen schönen Tieren befindet sich dort ein Wasser-Tretbecken und der Gustav-Horstmann-Sprudel auf dem Sole-Sonnenhof.


Nach einer kurzen Pause radeln wir entlang der Kliniken wieder in den Wald hinein, hoch hinauf geht es Richtung Bad Salzuflen-Wüsten. Der Radweg verläuft zunächst einige Meter parallel zur Salzfler Straße, bevor es rechter Hand hoch auf den Berg geht. Oben angekommen erwartet uns am Hühnerwiem eine reizvolle Aussicht. Weiter geht es über den Hollenstein Richtung Bergkirchen. Wer auf diesem Teilstück noch etwas Zeit im Gepäck hat, sollte einen Schlenker fahren und den nah gelegenen Bismarkturm besuchen. Der Turm ist gut ausgeschildert und kaum zu verfehlen. Über den Römerweg gelangen wir nach Bergkirchen.
Viele Windräder säumen den Weg und traumhafte Fernsichten begleiten uns weiterhin auf dem Weg durch Istorf. Wir streifen die Ortschaft Lemgo-Kirchheide, bevor es wieder bergauf Richtung Bad Salzuflen-Pillenbruch geht. Am Ortsstein halten wir uns rechts und bewegen uns nun auf den letzten Metern im Lipperland. Der erste Streckenabschnitt im Kreis Herford geht eine ganze Zeit bergab. "Laufen lassen" heißt die Devise, bevor wir rechts ab Richtung "NSG Kleiner Selberg" geht. Direkt am Anfang des Weges "Am Großen Selberg" befindet sich auf der rechten Seite eine Schutzhütte. Diese liegt, wenn man aus Richtung Bad Salzuflen kommt etwas rechts im Hinterhalt, darum muss man gut aufpassen, um sie nicht zu verpassen. Doch gerade bei Regenwetter ist diese Schutzhütte ein willkommender Punkt für eine kleine Pause auf dem Weg nach Bad Senkelteich. Vorbei an einigen Koppeln, teilweise von Schafen beweidet, erreichen wir kurz danach Bad Senkelteich. Dort angekommen, ist eine Rast im Kurpark eine gute Möglichkeit sich etwas zu erholen. Interessante Punkte sind hier u.a. Findlinge aus der Eiszeit, sowie eine liebevolle Konstruktion eines Wasserrades mit "Musik". Wer den unteren Weg durch den Kurpark wählt, kann auf einem Abschnitt dem Verlauf der Linnenbeeke folgen. Weiter am Waldfreibad Vlotho-Valdorf vorbei geht es in den Ort hinein, bevor wir uns über ein kleines Industriegebiet hindurch den Weg zurück nach Bad Salzuflen bahnen. Auf dem letzten Streckenabschnitt begleitet uns der kleine Bach Glimke, bevor wir nach einer letzten Abfahrt auf dem Radweg an der Loosestraße zurück am Parkplatz sind.

Koordinaten interessanter Punkte:
Wanderbank mit Blick nach Lemgo: 52.100831 8.854516
Kurpark zwischen Bad Seebruch und Bad Senkelteich : 52.134128 8.863577
Landschaftsgarten Bad Salzuflen: 52.051552 8.916774

Karte / Wegführung / Höhenprofil