Vom Kreuzkrug in Schlangen zur Räuberhöhle
GPS Tour / Länge 8,0km

Direkt am Kreuzkrug befinden sich zahlreiche Parkplätze, die als Start- und Endpunkt für diese Runde genutzt werden können. Von der Gauseköte aus führt der befestigte Weg direkt in den Wald hinein.

banner-vom-kreuzkrug-zur-raeuberhoehle
Wir gehen zuerst auf dem gekennzeichneten Bäderweg und folgen der Beschilderung in Richtung Externsteine. Die hohen Nadelgehölze begleiten uns links und rechts des Weges, bevor der Weg langsam hinauf zur Räuberhöhle geht. Diese Gesteinsformation soll alten Erzählungen nach Räubern als Unterschlupf gedient haben, welche sich am nahegelegenen "Alten Postweg" umgetrieben haben.


Der Postweg zwischen Schlangen und Detmold war lange Zeit eine wichtige wirtschaftliche Verkehrsader im Lipperland. Die letzten Meter zu der Höhle sind leider nicht auf befestigten Wegen zu überwinden. Da es sich um einen schützenswerten Ort handelt, sollte er so verlassen werden, wir er vorgefunden wurde.



Nach einer kleinen Pause von dem mühsamen Aufstieg geht es nun wieder hinab auf den Rückweg. Wir gehen um den ca. 410m hohen Mordkopf herum und schlagen den Weg durch den Barnackensgrund zum Forsthaus Nassensand ein. Von hier aus stoßen wir kurz danach auf unseren Hinweg und sind bald darauf zurück am Wanderparkplatz.

Karte / Wegführung / Höhenprofil