Wanderung zum Sender Teutoburger Wald und dem Dreiflussstein / GPS Tour / Länge 7,6km

Der kleine Wanderparkplatz an der Lopshorner Allee ist unser Start- und Zielpunkt dieser Rundwanderung. Die sanfte Steigung auf dem Bielsteinweg führt uns hinauf zur Kanzel, dem 351m hohen Berg im Teutoburger Wald. Oben angekommen sehen wir schon die Verwaltungsgebäude rund um den Bielsteinsender.

banner-bielstein-hartroehren-dreiflussstein-wanderung
Große Abspannseile deuten auf die imposante Größe des Senders hin. Bald darauf zeigt sich zwischen den Bäumen der Bielsteinsender in voller Größe. Eine Tafel am Zaun informiert über die technischen Daten und welche Sender von hier ausgestrahlt werden. Wir lassen den Sender hinter uns und bleiben auf dem Residenzweg, um kurz danach zum Dreiflussstein zu gelangen.


Weiter geht es linker Hand zur großen Lichtung. Von hier aus waren es in vergangenen Tagen nur wenige Schritte bis zum alten Forsthaus Hartröhren. Leider existiert dieses nicht mehr, heute befindet sich in dem Areal der Truppenübungsplatz. Der Zugang ist hier untersagt. Die Lichtung bietet sich für eine kleine Pause an, bevor es auf den Rückweg geht.



Wieder am Dreiflussstein vorbei geht es bergab zur Lopshorner Allee. An der Straße angekommen, sehen wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite den Gedenkstein für den Grafregenten Ernst zur Lippe. Nun sind es entlang der Straße nur wenige Meter bis wir wieder am Parkplatz sind.

Karte / Wegführung / Höhenprofil