Rezept Grünkohl nach lippischer Art


Die im lippischen Volksmund häufig genannte "Lippischen Palme", also der lippische Grünkohl steht gerade in der Zeit ab November gerne auf dem Speiseplan der Lipper. Warum gerade ab dann? Damit sich die in dem Grünkohl vorhandenen Bitterstoffe und die Stärke in Zucker umwandeln, muss der Frost einmal über den Grünkohl "drüber gegangen sein". Grünkohl gilt neben dem lippischen Pickert als das "lippische Nationalgericht" und ist außerdem reich an Vitamin C.

gruenkohlZur Zubereitung der regionaltypischen Speise benötigen Sie für ca. 3-4 Personen:

2 Kilo frischen Grünkohl
200 gr. Räucherspeck
1 frische Kohlwurst
2 geräucherte Kohlwürste
2 mittelgroße Zwiebeln

Zuerst entfernen wir den Strunk und die härteren Stielenden des Kohls bevor er gründlich gewaschen wird. Den Räucherspeck am besten schon vom Schlachter in dicken geschnittenen Scheiben im Topf anbraten lassen. Die Zwiebel klein hacken und zusammen mit dem Speck anschwitzen. Nun den Grünkohl mit etwas Wasser hinzugeben und das ganze 60 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit braten wir in einer Pfanne die Kohlwürste kurz kräftig an und geben Sie nach den 60 Minuten mit in den Topf hinzu. Es empfiehlt sich, die Kohlwürste nach dem Braten mit einer Gabel anzustechen, damit sich der Geschmack im Topf beim Grünkohl besser entfalten kann. Nun alles im Topf nochmals ca. 30 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf kann der Grünkohl jetzt noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt werden.

Fertig ! Guten Appetit !

Als Beilage sind übrigens Salzkartoffeln zu empfehlen - auch Kassierbraten schmeckt gut dazu.