Kahlenbergturm
Schieder-Schwalenberg

Der ca. 24m hohe Kahlenbergturm befindet sich auf dem ca. 326m hohen Kahlenberg und ist frei zugänglich. Bei gutem Wetter bietet sich hier eine traumhafte Fernsicht auf das umliegende Lipperland an. Die Wendeltreppe führt über 102 Stufen zur Aussichtsplattform. Der Baubeginn des Turmes wird um 1841 datiert. Die Steine, aus denen der Turm erbaut ist, stammen aus der Feldromer Steinkuhle. Der zum Bau benötigte Sand wurde aus dem Gebiet der Externsteine besorgt. Über dem Portal ist das Wappen der Fürsten zur Lippe erkennbar.

kahlenbergturm_schieder_schwalenbergBis zum Jahr 1808 stand auf dem Kahlenberg ein abgebrochenes Gebäude. Wahrscheinlich handelte es sich dabei um eine einfache Wanderschutzhütte. 1838 wurde die Erbauung des heutigen Turms vom Amt Schieder angeregt, um unter anderem Arbeit für die schnell anwachsende Bevölkerung zu haben. Der lippische Baumeister Brune lieferte den Entwurf des Kahlenbergturms. Erreichbar ist der Turm über einen der vielen Wanderwege im Schwalenberger Wald, die an diesem Punkt vorbeiführen. Der Mörth Rundwanderweg führt außerdem am Seerosenteich vorbei. An dem am Wanderweg angrenzenden Tretbecken, können Sie Ihre Füße abkühlen und bei einer kleinen Pause entspannen. Mit rund 15km ist dieser Rundwanderweg über den Mörth sehr empfehlenswert. Gute Einstiegspunkte zu dem Rundwanderweg sind in unmittelbarer Nähe zur Burg Schwalenberg und am Bodendenkmal Wallburg Alt-Schieder zu finden. Direkt an der Wegabzweigung zum Turm führt auch der Burgensteig vorbei. Dieser 93 km lange Wanderweg führt von Porta Westfalica durch den Teutoburger Wald bis nach Höxter.

Eine Beschreibung eines Wanderweges, der nah am Turm vorbei führt finden Sie hier.

Karte / Anfahrtsbeschreibung / GPS-Koordinaten