Lukenloch
Horn-Bad Meinberg

Im Wald zwischen Schlangen und Feldrom befindet sich mitten im Wald das "Lukenloch". Einer alten Erzählung nach, soll das Lukenloch als Lagestätte für ein frühmittelalterliches Heiligtum der Sachsen genutzt worden sein. Die Entstehung des Naturdenkmals ist durch versickerndes Regenwasser, welches den im Boden befindlichen Kalkstein auflöste zu erklären. Absinkende kalte Luft sammelt sich im Lukenloch und bietet Fledermäusen mit diesen feucht-kalten Gegebenheiten einen idealen Ruheplatz. Der Bereich um die Höhle herum ist abgezäunt. Das Betreten dieser mehreren Metern tiefen trichterförmigen Höhle im FFH-Gebiet "Bielsteinhöhle mit Lukenloch" ist untersagt.

lukenlochUm zu diesem Punkt zu wandern, bietet sich der Parkplatz am Bauernkamp an. Nutzen Sie von hier aus den ca. 5km langen Rundwanderweg A4, um zum Lukenloch zu gelangen. Eine alternative Wegbeschreibung zum Lukenloch und zur Bielsteinhöhle finden Sie hier.

Koordinaten Parkplatz Bauernkamp : N51° 48.758' E8° 54.333'
Koordinaten Lukenloch : N51° 48.888' E8° 55.571'

Karte / Lage des Lukenlochs / GPS-Koordinaten