Messerkerl
Horn-Bad Meinberg

An der lippischen Grenze im Wald um den Ortsteil Kempen, oberhalb des Römergrundes, finden Sie den Messerkerl. Auf einer Höhe von ca.400 ü.NN befindet sich dieses Denkmal. Durch mutwillige Zerstörung im Jahr 2003 ist einer der Kreuzbalken leider nicht mehr vorhanden. Das Denkmal ist dem im Jahr 1752 ermordeten Wanderhändler Albert Meijer gesetzt.

messerkerl_01Wanderhändler wurden zu der Zeit Tödden genannt. Es war eine angesehene Volksgruppe, die sich dem heute als „Versandhandel“ bekanntem Gewerbe witmeten. Das ca. 1,90m hohe Sandsteindenkmal soll an die Tat im September des Jahres erinnern. Der Sage nach, soll der Wanderhändler auf dem Weg von Horn nach Paderborn eine Pause eingelegt haben und dabei einige Zinnlöffel fertigen wollen. Das Feuer, welches er zum Schmelzen des Zinns brauchte, machte in schläfrig und so bekam er nicht mit, wie sich ihm ein dunkler Geselle näherte. Dieser nahm die Zinnpfanne vom Feuer und goß Albert Meijer das flüssige Zinn in den Mund. Dieser erstickte grausam. Der Spießbube durchsuchte das Gepäck nach Beute, trat dabei versehentlich in ein Tellereisen, welches zum Schutz gegen den Fuchs dienen sollte, und verbrannte beim Sturz an der restlichen Zinnmasse der Zinnpfanne. Die Motive auf dem Denkmal sind religiöser Art.

Am Denkmal finden Sie einen Wegweiser, der Sie zu weiteren interessanten Zielen in der Region wie z.B. dem Römergrund oder der Burenlinde leitet. Die Bank am Denkmal lädt bei schönem Wetter zum Verweilen ein und ist der ideale Platz für eine kleine Pause auf einer Wanderung durch das schöne Lipperland.

messerkerl_02Ein guter Ausgangspunkt für den Besuch des Messerkerls ist das Traktorenmuseum in Kempen. Parken Sie hier in der Nähe und gehen den Weg „Köhlerberg“ hinauf, vorbei an der Schutzhütte. Oben an der kleinen Kreuzung angekommen halten Sie sich links und treffen nach einigen hundert Metern, kurz nach einem kleinen Wanderparkplatz am Zollstockweg, auf den Gedenkstein. Dieser ist gekennzeichnet mit: „Hellweg, Weringhusen, Beken, Paderborn, Aachen in Memoriam Dr. Fr. Copei 1902-1945.“ Bleiben Sie auf dem Weg und ca. 1,5 km weiter treffen Sie auf das Messerkerldenkmal.

Karte / Anfahrtsbeschreibung / GPS-Koordinaten