Niederntor
Blomberg

Das Niederntor ist das letzte in Lippe erhaltene Stadttor aus dem Mittelalter. Es steht am Rand des Stadthügels in der Straße „Neuer Weg“. Erbaut wurde es zwischen 1520 und 1530. Kennzeichnend für das Stadttor ist der Dreistaffelgiebel mit Vierpässen und den Kugelaufsätzen. In der Durchfahrt liegt eine flache Nische mit Führungen eines ehemaligen Fallgitters. Neben den Mauerschlitzen sind an der stadtabgewandten Seite 4 Kragsteine zu erkennen. Auf diesen Steinen wird in früheren Tagen wahrscheinlich eine Holzgalerie platziert gewesen sein, die den Wächtern der Stadt eine gute Aussicht auf das umliegende Land geben haben soll.

niederntor_blomberg_1Direkt am Niederntor finden Sie einen Wegweiser, der den Verlauf des Stadtrundgangs kennzeichnet. Der Stadtrundgang führt an den Sehenswürdigkeiten der Stadt Blomberg vorbei. Folgen Sie an dieser Stelle dem Weg durch die Winberggasse hinauf zur Burg Blomberg. An der Stadtmauer entlang bieten sich reizvolle Aussichten auf das schöne Lipperland und das nahgelegene „Blomberger Becken“.

>>> Wegbeschreibung > Stadtrundgang durch Blomberg

Karte / Anfahrtsbeschreibung / GPS-Koordinaten