Auf zum Barnacken
GPS Tour / Länge 8,6km

Dieser Wanderweg führt uns zum Barnacken, der höchsten Erhebung mit 446,4 ü.NHN. im Teutoburger Wald. Der Parkplatz Bärental an der B1 ist unser Start- und Zielpunkt dieses Rundwanderweges. Zu Beginn folgen wir dem Weg hoch in den Wald hinein. Wir bleiben auf dem Hauptweg, der uns stetig am Schierenberg entlang in die Höhe führt. Rechter Hand blicken wir über die B1 auf traumhafte Waldlandschaften.

banner-auf-zum-barnacken Wir bleiben bei der folgenden Abzweigung weiter auf dem Hauptweg, nun geht es am 426m hohen Padberg entlang, weiter Richtung Barnacken. Oben angekommen, stoßen wir auf die Barnackenhütte, die mit ihrem kleinen Schornstein von Weitem einladend aussieht. Leider ist diese jedoch verschlossen und bietet dem Wanderer keine Möglichkeit für eine geschütze Pause. Wenige Meter nach dem Hütte nehmen wir den Waldweg rechts, um den Gipfel des Barnackens zu erreichen. Dieser präsentiert sich recht unspektakulär. Es gibt keine Aussichtsplattform oder Infotafeln, wir stehen sozusagen mitten im Wald. Dennoch froh, den höchsten Punkt im Naturpark Teutoburger Wald erreicht zu haben, gehen wir zurück auf den Hauptweg und folgen diesem weiter. Kurz darauf gelangen wir zu einem imposanten Steinbruch. Diesen nutzen wir für eine kleine Pause. Wenige hundert Meter weiter zweigen wir vom Hauptweg scharf rechts ab. Würden wir weiter gehen, kämen wir zu den bekannten Externsteinen, die wir jedoch schon auf anderen Runden besucht haben. Am Kartoffelberg entlang gehen wir durch den Schüsselgrund zurück Richtung Parkplatz. Wir streifen dabei noch einen weiteren Steinbruch und die Ruine des Kalkofens, ein imposanter und etwas schaurig wirkender Bau aus vergangenen Tagen. Die letzten Meter verlaufen parallel zur B1, bevor wir wieder auf dem Parkplatz Bärental ankommen.

Karte / Wegführung / Höhenprofil